Jugendkulturraum YouTube

YouTube-Filme, Video-Blogging und LetsPlay-Videos sind fester Bestandteil in der Lebenswelt von jungen Menschen. Mit dem Medium Film berichten sie aus ihrem Leben, informieren sich über das Leben anderer und bilden sich eine eigene Meinung. Die Plattform hat im Laufe ihrer Geschichte eigene Stars hervorgebracht, die dem älteren Publikum teilweise unbekannt geblieben sind.

Das ServiceBureau gewährt mit Vorträgen, Workshops und Materialien Einblick in die Onlinewelt der Bewegtbilder, fragt nach den kulturellen Wandel des Bewegtbild-Konsums und gibt Tipps für die pädagogische Arbeit mit der "Generation YouTube".

 

Unsere Referenzen im Themenfeld YouTube 

  • Das ServiceBureau hat 2017/2018 #NichtEgal mitgewirkt. #NichtEgal war eine gemeinsame Initiative von YouTube, der FSM, Klicksafe, medienblau und Digitale Helden, die sich für einen respektvollen Umgang im Netz und eine positive digitale Kommunikationskultur einsetzt: Schülergruppen wurden zu jungen Medienexpert*innen ausgebildet, um ihr Wissen als Peers an andere Jugendliche weiterzugeben. Im Rahmen von #NichtEgal setzten sich die Schüler*innen aktiv mit den Themen Hassrede und Diskriminierung im Netz auseinander und entwickelten kreative Gegen-Strategien. Ihre Lösungsvorschläge und Ideen zum Thema präsentierten die Jugendlichen in Videoclips, die sie mit ihren eigenen Smartphones aufgenommen und geschnitten haben. 
     

  • Für eine große Reichweite waren viele bekannte YouTuber*innen mit an Bord, Schirmherrin von #NichtEgal war die Bundefamilienministerin. Die Ausbildung der Schüler*innen zu Expert*innen wurde von medienpädagogischen Einrichtungen in ganz Deutschland realisiert. Und eine von diesen Einrichtungen waren wir, das ServiceBureau Jugendinformation. Detaillierte Informationen gibt es auf der Projekt-Website. Für interessierten Schulen, die eigenständig Mentor*innen ausbilden möchten oder auch nur einzelne Unterrichtseinheiten der Initiative #NichtEgal verwenden möchten, sind ausführliche Informationen, Materialien und Praxisbausteine online verfügbar.
     

  • 2016 hat Markus Gerstmann im Rahmen eines Web-Seminars von klicksafe den Vortrag "YouTube: Zwischen Stars, Fans, Konsum und Peer Education" gehalten und die Fragen der ca. 60 Teilnehmenden beantwortet. 
     

  • Die im Februar 2015 erschienene Ausgabe der Fachzeitschrift Merz – (Medien und Erziehung) zum Thema “WebVideo” wurde von Markus Gerstmann gemeinsam mit Lars Gräßer (Grimme Institut) kuratiert. „Wir sehen hier wirklich Nachholbedarf. Wer Kinder und Jugendliche erziehen soll oder mit ihnen arbeitet, kann sich dem Thema Webvideo nicht verschließen, wenn er oder sie den Anschluss an die Zielgruppe nicht verlieren will“, heißt es in einer Pressemitteilung des Grimme-Instituts zur Motivation der Heftmacher.
     

  • Auf der Fachtagung “Shoppen, zocken, rocken - Berühmt im Netz" im Mai 2015 in Bielefeld referierte Markus Gerstmann über den Jugendkulturraum YouTube und leitet den Praxisworkshop “Aufklären, auseinandersetzen, bilden – Handlungsansätze für die Jugendarbeit zu YouTube, YouNow und Co.” In der Dokumentation des Workshops finden sich viele anschauliche Praxisbeispiele.
     

  • Im Sommer 2015 hat das ServiceBureau einen Themenschwerpunkt "YouTube" für die Initiative für mehr Sicherheit im Internet klicksafe erstellt.
     

  • Zum Buch Bewegte Bilder – Bewegende Pädagogik aus der Schriftenreihe Dieter Baake Preis Handbuch des Kopaed-Verlags haben wir gemeinsam mit Lars Gräßer (Grimme Instiut) den Artikel "Da bewegt sich was” beigetragen.

  • Lars Gräßer (Grimme Instiut) und Markus Gerstmann haben gemeinsam die Videodays besucht und ihre Eindrücke in den Artikeln Elefantentreffen der YouTuber: VideoDays 2014 und Mal wieder sensationell: VideoDays 2015 festgehalten.
     

  • YouTube war das Thema zweier unserer regelmäßigen medienpädagogischen Fachtage (2011/2014), ebenso hat die Plattform einen festen Platz in unseren Expert*innen-Konferenzen.

 

Ausgewählte Links zum Thema YouTube 

Playlists zum Thema YouTube

  • Playlist: Für einen ersten Überblick über die deutsche YouTuber Szene haben wir eine fünfstündige Playlist jugendrelevanter Videos zusammengestellt. 
     
  • Playlist: Eine Auswahl der ersten Videos relevanter YouTuber.
     
  • Playlist: Filme, die für die pädagogische Arbeit zu YouTube eingesetzt werden können.
     
  • Playlist: Erklärvideos/Tutorials (Formell) : In dieser Playlist finden sich viele nützliche Videos zu verschiedenen Schulthemen und Unterrichtsfächern, die gut dazu genutzt werden können um Inhalte aus dem Unterricht nachzuarbeiten oder besser zu verstehen.
     
  • Playlist: Erklärvideos/Tutorials (Informell)  Diese Playlist enthält einen Einblick in die enorme Auswahl an YouTube-Videos im Bereich informelles Lernen. Ob Schminken, Dinge reparieren oder Fußballtricks – auf YouTube lässt sich nahezu alles lernen!
     
  • Playlist: Playliste zur kritischen Mediennutzung von Jugendlichen für Jugendliche.
     
  • Playlist: Eine diskutierbare Playliste zum Thema “politische Bildung“.
     
  • Playlist: Klischees oder Fakten über die Rolle von Mädchen und Frauen auf YouTube und in der Gesellschaft.

Aktivitäten und Termine

AKTUELLE NACHRICHTEN

SCHNAKENBERG-STIFTUNG