#future_fabric - demokratie.digital.denken

Soziale Netzwerke und Messengerdienste haben zunehmenden Einfluss auf unsere Meinungsbildung. Inwieweit hier ein Nährboden für Manipulationen entstanden ist und was dagegen unternommen werden kann, wird derzeit gesellschaftlich diskutiert. Dabei fallen Begriffe wie Desinformations-Kampagnen, Chat-Bots, Algorithmen, Echokammern, Microtargeting und Big Data. Bringt das unsere Demokratie in Gefahr? Oder besser: Wie lässt sich die Widerstandsfähigkeit der Demokratie im digitalen Zeitalter stärken? Darum geht es im Projekt #future_fabric.

Ein zentraler Punkt ist der Erwerb digitaler Bürger*innenkompetenzen. Denn die vernetzten Medien geben uns neue, sehr machtvolle Mittel an die Hand, um uns zu informieren und zu beteiligen. Mit diesen Mitteln umzugehen, ist eine enorme Herausforderung. 

Und hier kommt die politische Bildung ins Spiel: Unser Projekt #future-fabric befasst sich mit aktuellen Diskussionen zu Desinformationen und Big Data und zeigt Möglichkeiten auf, wie diese komplexen Themen mit Jugendlichen bearbeitet werden können. 

Dies geschieht ganz praxisnah durch das Kennenlernen und Ausprobieren diverser Methoden und Tools. Eine wichtige Rolle spielen bei #future_fabric auch die Chancen der Digitalisierung hinsichtlich Mobilisierung, Vernetzung und Überwindung von Ungleichheiten. Die (Workshop-)Angebote richten sich an junge Menschen im Land Bremen und sollen schwerpunktmäßig auch marginalisierte Jugendliche ansprechen. Gemeinsam mit ihnen wollen wir Möglichkeiten erarbeiten, um an der (digitalisierten) Gesellschaft teilzuhaben, sich Gehör zu verschaffen und ungleichen Ausgangsbedingungen entgegenzuwirken. Ebenso gehören pädagogische Fachkräfte und Multiplikator*innen zur Zielgruppe. 

Einen Überblick über die Bildungsangebote des Projekts erhalten Sie auf der Webseite von #future_fabric

Projektinfo

#future_fabric ist angesiedelt im ServiceBureau Jugendinformation und wird als Modellprojekt zur Demokratieförderung bis Ende 2024 gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit“.

Aktivitäten und Termine

AKTUELLE NACHRICHTEN

SCHNAKENBERG-STIFTUNG