Neben der Beratungs- und Vernetzungsarbeit sowie unseren Aktivitäten in der Fachkräftefortbildung setzen wir auch eigene Themen auf die Agenda der Internationalen Jugendarbeit. Wir fragen uns dabei:

 

Welche Übergänge gibt es zwischen der Internationalen Jugendarbeit und der Arbeit mit Jugendlichen hier vor Ort in Bremen? Welche Themen beschäftigen sowohl Fachkräfte in internationalen Austauschprojekten als auch im Freizi, in der politischen Jugendbildung oder in der Betreuung und Beratung von Jugendlichen? Und wie können wir in diesem Kontext Themen aus der Internationalen Jugendarbeit in die “lokale” Jugendarbeit einbringen und hierüber auch den Bekanntheitsgrad internationaler Austauschprojekte steigern?

 

Aktuell beschäftigen wir uns in einer Veranstaltungsreihe mit dem wertschätzenden Umgang mit Mehrsprachigkeit, denn es handelt sich hierbei um eine wichtige gemeinsame Herausforderung der internationalen sowie der “lokalen” Jugendarbeit.

 

Auch in den Jugendbegegnungen zwischen Neu- und Alt-Bremer*innen, die wir 2016 auf den Weg gebracht haben und die inzwischen von der Jugendbildungsstätte LidiceHaus koordiniert werden (siehe Beitrag zu Your VOICEland auf dieser Website), war es uns besonders wichtig, Möglichkeiten zur Mitsprache für alle zu schaffen. Das Projektvideo von 2016 bietet hier einen guten Einblick.

 

Außerdem realisieren wir – mit Unterstützung von freien Mitarbeitenden, Kooperationspartnern und Drittmitteln - eigene Projekte mit internationaler Reichweite. Hier arbeiten wir vor allem mit unserem Partner in der gGmbH, der Jugendbildungsstätte LidiceHaus, eng zusammen. Ein Beispiel ist unser inzwischen mehr als 25-jähriges Traditionsprojekt “Bridges for Youth”, eine internationale Jugend-Circus-Begegnung, die wir alle drei Jahre ausrichten.

 

Hast auch Du / haben auch Sie Interesse an einer Kooperation oder an einer freien Mitarbeit? Wir freuen uns immer über neue Kontakte!

Ansprechpartnerin:

Anna Müller
E-Mail: mueller@jugendinfo.de