Bei der Organisation und Konzeption von internationalen Jugendbegegnungen

warten zahlreiche Aufgaben auf die Fachkräfte:

  • das Finden einer geeigneten Partnerorganisation,

  • die Finanzierung und Antragstellung,

  • die Programmkonzeption unter Beteiligung der jugendlichen TeilnehmerInnen,

  • die Durchführung und nicht zu vergessen die Auswertung,

  • die Abrechnung und Dokumentation der Maßnahme.

Wenn Sie Hilfe und Beratung vom ServiceBureau Jugendinformation in Anspruch nehmen wollen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

 

Wir bieten Bremer und Bremerhavener Einrichtungen, Vereinen und Organisationen Beratung und Unterstützung für ihre internationalen Jugendprojekte. Dies können beispielsweise internationale Jugendbegegnungen sein, bei denen sich Jugendliche aus verschiedenen Ländern miteinander treffen und sich im Rahmen eines gemeinsamen Gruppenprogramms mit einem Thema beschäftigen (Umwelt, Rassismus, Theater, Sport, etc.). Einen Eindruck möglicher Themen und Formate erhalten Sie unter dem Menüpunkt Einblicke in die Praxis.


Das ServiceBureau vermittelt internationale Partnergruppen, berät bei der Antragstellung in Förderprogrammen (Erasmus+, Kinder- und Jugendplan des Bundes und weitere) sowie bei der Programmgestaltung. Folgende Checklisten unterstützen die Planung und Vorbereitung von Jugendbegegnungen:

Checkliste Planung Internationale Jugendbegegnung

Checkliste Vorbereitung Internationale Jugendbegegnung

Checkliste Programmplanung Internationale Jugendbegegnung

 

 Das ServiceBureau Jugendinformation ist Teil des Eurodesk Netzwerkes mit insgesamt ca. 600 regionalen Servicestellen. Über Eurodesk können Partnerorganisationen für internationale Jugendprojekte gesucht werden. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Partnerkontakte über dieses Netzwerk suchen.

 

 Das ServiceBureau Jugendinformation ist regionale Kontaktstelle für das Förderprogramm Erasmus+ JUGEND IN AKTION, über das Jugendinitiativen, Jugendbegegnungen, der Europäische Freiwilligendienst sowie Fachkräftetrainings gefördert werden. Wir beraten und begleiten Antragsteller bei der Planung ihrer Projekte.

 

Der Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) ermöglicht ebenso die Finanzierung von Jugendbegegnungen und Fachkräfteaustauschen. Das ServiceBureau Jugendinformation stellt aktuelle Informationen & Fristen zur Antragsstellung in diesem Förderprogramm bereit: KJP-Förderung für Internationale Jugendarbeit in 2018

 

Das ServiceBureau Jugendinformation ist Infotreff des Deusch-Französischen Jugendwerkes (DFJW) und stellt Infomaterialien zu den verschiedenen Förderschienen zur Verfügung (Schulaustausche, Jugendbegegnungen, Sprachkurse und Fortbildungen).

 

Neben dem Deutsch-Französischen Jugendwerk besteht auch die Möglichkeit der Projektförderung über das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW), das Deutsch-Tschechische Koordinierungszentrum Tandem, das Deutsch-Israelische Koordinierungszentrum ConAct, die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch sowie über die Deutsch-Türkische Jugendbrücke. Bei Fragen und dem Wunsch nach mehr Informationen wenden Sie sich bitte an uns.

 

Einen ersten Überblick über Fördermöglichkeiten für internationale Jugendprojekte bietet auch das Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe.

 

Ansprechpartnerin:

Elisabeth Schindler (bis Ende September 2017)
E-Mail: schindler@jugendinfo.de
Tel: (0421) 330089-10

Anna Müller (in Elternzeit, zurück ab Okt. 2017)
E-Mail: mueller@jugendinfo.de