Ein Projekt im Rahmen von Kommune goes international Bremen

Kommune goes international:

Im Rahmen der Jive-Initiative “Kommune goes international” hat sich die Kommune Bremen zum Ziel gesetzt, mehr Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, internationale Erfahrungen zu sammeln. Um diese Zielgruppe verstärkt zu motivieren, eine Auslandserfahrung zu machen, wurde vom ServiceBureau Jugendinformation 2013 und 2014 das Pilot-Konzept “Coach international” entwickelt und durchgeführt.

 

Das Projekt “Coach international”:

Mit Hilfe selbstproduzierter Videos sind  Jugendliche Auslands-Botschafter geworden. Durch Dokumentationsfilme über internationale Jugendbegegnungen, die von Jugendlichen selbst produziert wurden, sollten mehr Jugendliche für eine Teilnahme an internationalen Maßnahmen begeistern werden. Die filmische Dokumentation über eine Mobilitätserfahrung soll den Jugendlichen die Möglichkeit zu einer breiten medialen Artikulation, ein Aufbrechen von Sprachbarrieren und ein Reflektieren mittels selbstproduzierter Videos geben.

 

Das Konzept:

Videoseminare:

An zwei Wochenendseminaren vor und nach der Jugendbegegnung erlernen die Jugendlichen, wie sie mit der Medientechnik umgehen können. Auf dem 1. Seminar geht es um den Umgang mit Kamera und Ton.  Sie lernen Kreativ-/und  Interviewtechniken kennen, um ihre Erfahrungen medial festhalten zu können. Das 2.Seminar findet nach der Mobilitätserfahrung statt. Hier erlernen die Teilnehmer_innen den Umgang mit Schnitttechniken kennen. Gemeinsam mit zwei Medienpädagogen erstellen sie ihren eigenen Film.

 
                                Zitate der Jugendlichen aus dem 1.Seminar:
                    “ich habe jetzt das Gefühl mit den Geräten umgehen zu können”
                  “uns wurde erklärt was im großen und ganzen auf uns zu kommt”
    “wir haben alles gelernt um unseren eigenen Film im Ausland erfolgreich zu drehen”
                                                 “es hat mir viel Spaß gemacht”

Coach-Ausbildung:

Auf einem dritten Seminar werden sie zu “Coaches” ausgebildet. Sie lernen mir Hilfe ihres Films, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben und andere Jugendliche zu allen Fragen und Ängsten, rund ums Ausland zur Seite zu stehen.

Wer steckt dahinter?

Das Projekt wurde vom ServiceBureau Jugendinformation koordiniert und konzipiert. Unterstützt und gefördert wurde das Projekt von Aktion Mensch und der Bremer Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen. Technisch unterstützt wurde das Projekt von der Firma Toshiba.

 

Das Ergebnis:

Coach international war ein Pilotprojekt und wird detailliert evaluiert. Die Erkenntnisse wurden der Öffentlichkeit in Form eines Handbuchs zugänglich gemacht.

 

Die Projektlaufzeit:

Das Projekt startete im Mai 2013 und endete im November  2014.

Videos aus 2014:

 

 

 

Videos aus  2013:

 

Mit freundlicher Unterstützung durch Musik von:

www.ende.tv

Kontakt:

ServiceBureau Jugendinformation

Anna Müller  Tel: 330089-10, Mail : serviceb@jugendinfo.de

Durchführende waren Julia Rehbein, Eiko Theermann und Lena Lorenz