Start Up! International –

Förderung neuer internationaler Partnerschaften in der Bremer Jugendarbeit

 

 

Sehr geehrte Fachkräfte der Bremer Kinder- und Jugendarbeit,

 

wir freuen uns, Ihnen diese neue Fördermöglichkeit zur Anbahnung von Partnerschaften der Internationalen Jugendarbeit für das Jahr 2017 vorstellen zu können.

 

Internationale Jugend- und Fachkräftebegegnungen stellen eine große Bereicherung für die Jugendarbeit dar. Doch der Weg zum gelungenen Austauschprojekt erfordert einiges an Know-How, angefangen bei der passenden Partnerorganisation. Die Partnersuche ist keine einfache Sache, da die Kooperation mit unbekannten neuen Partnerorganisationen eine große Herausforderung darstellen kann. Eine persönliche Bekanntschaft vor Beginn einer Projektplanung ermöglicht den beteiligten Personen auf beiden Seiten, die Arbeitsschwerpunkte und Methoden der Arbeit aber auch die Rahmenbedingungen im Partnerland kennenzulernen und festzustellen, ob man für eine weitere Kooperation „harmoniert“.

 

Für bilaterale Anbahnungsbesuche stehen in diesem Jahr insgesamt 3.000 € zur Verfügung. Gefördert werden können ein bis zwei Fachkräfte/ jugendliche Multiplikator_innen aus der Jugendarbeit im Lande Bremen, die beabsichtigen, mindestens eine Partnerorganisation im Austauschland zu treffen. Ein Maximalzuschuss bis zur Höhe von 800 € pro Maßnahme wird für die Fahrtkosten und für den Aufenthalt im Partnerland bereitgestellt. Zusätzlich kann auch  für die Rückbegegnung des Partners der Aufenthalt in Deutschland bis zur Höhe von 200 € gefördert werden. Genaue Informationen über die Förderdetails erfahren Sie im Antrag.

 

„Start Up! International“ spricht Bremer Akteure der Jugendarbeit an, die entweder bereits eine Projektidee, jedoch noch keinen passenden Partner gefunden haben oder bereits über einen ersten Kontakt zu einem möglichen internationalen Partner verfügen.

 

Anträge für das laufende Jahr 2017 können jederzeit bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport gestellt werden.  Das Antragsformular können Sie hier herunterladen:

Weitere Informationen und Beratung bei der Antragstellung erhalten Sie beim ServiceBureau Jugendinformation (Elisabeth Schindler, Tel: 0421 33008910, Email: schindler@jugendinfo.de) oder bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport (Susanne Derzak, Tel: 0421 3612881, susanne.derzak@soziales.bremen.de).