Der erste Teil der insgesamt zweiteiligen deutsch-russisch-estnischen Fachkräftefortbildung fand in der Jugendbildungsstätte Bremen statt. Es wurden gemeinsam Spiele und Übungen zum gegenseitigen Kennen Lernen, der Sprachanimation, Bewegungsförderung, Kooperationsfähigkeit und Unterstützung der Gruppendynamik in der Praxis erprobt und anschließend gemeinsam reflektiert. Ergänzt wurde die Fortbildung durch theoretische Inputs zur Spielpädagogik und die Reflexion der eigenen Rolle als Spielleiter_in.

Partnerorganisationen dieser Fachkräftefortbildung waren: